Inhalt

Bewertung: 0,0
21.06.2011 22:42 Uhr
Views2.442 Views
gemeinsames Aufwärmen

gemeinsames Aufwärmen

In luftige Höhen ging es beim Baumhangeln

In luftige Höhen ging es beim Baumhangeln

Merrin freut sich über seinen Preis

Merrin freut sich über seinen Preis

6. Soccercamp des SC Auetal

2 Dutzend Kinder hatten jede Menge Spaß

Nach­dem am Don­ners­tag der ge­plante Zel­t­auf­bau man­che Kin­der/­El­tern noch zö­gern ließ, wuchs das Zelt­la­ger am Frei­tag­abend bei bes­tem Wet­ter auf 13 Zelte an. Nach­dem alle sich ein­ge­rich­tet hat­ten, rief auch schon Fred Alt­hoff und seine Trai­ner­kol­le­gen zum Auf­wärm­trai­ning. Da­nach wurde sich bei Brat­wurst und Pom­mes, Obst und Gemüse erst ein­mal ge­stärkt, be­vor es mit dem Fuß­ball­spie­len wei­ter­ging.
­Mit Ein­bruch der Dun­kel­heit star­tete die Nacht­wan­de­rung durch den an­gren­zen­den Wald, wo 10 ver­lo­ren ge­gan­gene Zet­tel ge­sucht wer­den soll­ten. Natür­lich wurde al­les auf­ge­spürt, doch die Fin­der muss­ten auf die am nächs­ten Abend statt­fin­dende Preis­ver­lei­hung ver­trös­tet wer­den.
­Mit La­ger­feu­er, Stock­brot und „­ge­grill­ten“ Mars­h­mal­lows ging der Abend zu Ende und ge­gen Mit­ter­nacht fie­len auch die letz­ten müde ins Bett bzw. auf die Ma­trat­ze.
Am Mor­gen lockt ein le­cke­res Frühstück die Schlä­fer aus ih­ren Zel­ten und der Tag be­gann mit­…­Fuß­ball­trai­ning, Spie­len usw. Die be­son­dere At­trak­tion des Camps war dies­mal das Baum­han­geln, wel­ches von Ul­rich Gruppe an­ge­bo­ten wurde und die Kin­der – und den einen oder an­de­ren Er­wach­se­nen - in schwin­delnde Höhen auf­stei­gen ließ. Auf dem Platz wurde der­weil der här­teste Schuss er­mit­teln. In 3 Al­ter­sklas­sen durf­ten die Kin­der zei­gen, was sie schuss­tech­nisch drauf hat­ten. Ge­gen Abend tra­fen dann auch die El­tern zum ge­mein­sa­men Gril­len ein, um an­sch­ließend gut ge­stärkt eben­falls die Fuß­ball­schuhe an­zu­zie­hen. Das High­light des Camps stand an: Das Spiel ge­gen die El­tern! So viele Spie­ler hat der Platz an der Obers­burg wohl noch nie in ei­nem Spiel ge­se­hen!
Ü­ber 40 Kin­der und Er­wach­sene ver­such­ten, dem Ball Herr zu wer­den und er­folg­reich im Tor zu ver­sen­ken. Natür­lich ge­wan­nen die Kin­der mit 4 ge­schos­se­nen To­ren die­sen Ver­gleich, doch auch den El­tern muss man Ach­tung zol­len. Im­mer­hin er­ziel­ten auch sie 2 To­re. Nach ca. 25 Mi­nu­ten hatte das Spek­ta­kel ein Ende und wurde durch ein tol­les Ü­ber­ra­schungs­feu­er­werk ge­krönt.
Dann stieg noch­mals die Span­nung! Schließ­lich muss­ten noch die Preise ver­lie­hen wer­den.
­Die 10 Zet­tel­fin­der freu­ten sich ü­ber eine tolle Uhr, die bes­ten Schüt­zen be­ka­men je­weils einen Po­kal und Gut­scheine ü­ber 10,-- Eu­ro, die von der Sport­boxx ge­stif­tet wur­den. Aus­ge­zeich­net wurde auch das ein­zige an­ge­mel­dete Mäd­chen, der jüngste Teil­neh­mer und der fairste Camp-Teil­neh­mer be­ka­men eben­falls einen Po­kal so­wie einen Gut­schein.
Alle Kin­der er­hiel­ten schöne Sach­preise und kein Kind musste mit lee­ren Hän­den nach Hause ge­hen.
So ging der Tag in gemüt­li­cher Runde mit mü­den, aber glän­zen­den Kin­derau­gen - und wohl auch zu­frie­de­nen El­tern – zu En­de.
­Zur „­Geis­ter­stun­de“ la­gen alle Kin­der – und auch ei­nige be­treu­ende El­tern – wohl­behütet in ih­ren Zel­ten. Am Mor­gen wurde zei­tig auf­ge­stan­den. Wie­der lock­ten fri­sche Bröt­chen, Nu­tella und Ka­kao zum Frühstück. Die ganz Klei­nen, näm­lich die G-Ju­gend musste schon früh los nach Rin­teln zum – na was wohl – Fuß­ball­spie­len. Der Tag der Fuß­ball­ju­gend stand auf dem Pro­gramm. Nach der gu­ten Vor­be­rei­tung wurde dann dort noch der 3. Platz er­ziel­t.
Für alle an­de­ren hieß es nun Auf­räu­men und Zelte ab­bau­en.
Bleibt als Fa­zit: „­Die­ses war der 6. Streich – und der siebte folgt zu­gleich“ – Auf Wie­der­se­hen im nächs­ten Jahr!

» News-Standort in Karte anzeigen

Leserreporter: Gaby Wedemeier
Rubrik: atemlos
Schlagworte: Fußball, SC Auetal, Soccercamp


Bewerte diesen Artikel:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Es wurde noch kein Kommentar abgegeben.