Inhalt

Bewertung: 0,0
21.02.2012 09:35 Uhr
Views1.295 Views

Grünkohlessen der Sängerfamilie des MGV Obernkirchen

Wunderbar auch in der Narrenzeit!

Der statt­li­che Kreis von fast 60 Ver­eins­mit­glie­dern, ak­ti­ven wie för­dern­den, fand sich am Sonn­tag, 19. Fe­bruar 2012, um 12:00 Uhr zum ge­mein­sa­men Grün­koh­les­sen – wie wir lie­be­voll sa­gen – bei Förs­tel ein. Der Küche des Hau­ses wurde wie­der ein­mal ein großes Lob aus­ge­spro­chen, denn der Grün­kohl mit Kar­tof­feln, Kass­ler­fleisch und zwei Va­ri­an­ten Kohl­wurst schmeckte al­len aus­ge­zeich­net. Dazu ein kühles Bier (o­der ein an­de­res Ge­tränk) – Herz, was willst du mehr!
So er­leb­ten wir denn auch einen sehr zu­frie­de­nen San­ges­bru­der Wolf­gang Beh­rendt, der die­ses Tref­fen vor­züg­lich und mit der ge­bo­te­nen Sorg­falt or­ga­ni­siert hat­te. Wolf­gang sei Dank!
Un­ser Dank gilt ebenso un­se­rem San­ges­bru­der Ha­rald Go­dau, der die Idee zum ge­mein­sa­men Grün­koh­les­sen in un­sere Ge­mein­schaft ge­tra­gen hat­te. Das war gut so! Und – natür­lich hatte Ha­rald Go­dau auch zu die­sem Tag einen Text­flyer vor­be­rei­tet, so dass alle An­we­sen­den ei­nige Lie­der ge­mein­sam sin­gen konn­ten. Das macht al­len im­mer wie­der Freu­de.
Nach dem Es­sen trug der 1. Vor­sit­zen­de, Klaus-Die­ter Scheit­hau­er, wie er sagte ein „­kri­tisch, fre­ches Lied aus ei­nem Ver­eins­le­ben“ nach der Me­lo­die „­die Vo­gel­hoch­zeit“ vor. „­Ver­klei­det“ mit ei­ner ro­ten Clowns­nase be­gann der Vor­sit­zende sei­nen Vor­trag sin­gend mit den Wor­ten: „Wun­der­bar, wun­der­bar, schaut, hier vorne steht ein Narr! Und be­denkt, ihr lie­ben Leut’, heute ist noch Nar­ren­zeit!“
So war dem „Nar­ren“ der Weg be­rei­tet für sein „­kri­tisch, fre­ches Lie­d“. Wozu der Kar­ne­val doch gut sein kann!
Alle An­we­sen­den wur­den auf­ge­for­dert, nach je­dem Vers die Worte „… bei dem stimmt was nicht, bei dem stimmt was nicht, bei dem stimmt be­stimmt was nicht!“ mit­zu­sin­gen. Dies wurde zur Freude des „Nar­ren“ kräf­tig ge­tan.
Das Bei­spiel zur Ein­stim­mung: kds als Vor­sän­ger: „Wer nie­mals Stef­fis Grün­kohl speist und lie­ber zu MC­Do­nald reist“, alle sin­gen: „… bei dem stimmt was nicht … us­w.“
Wie der Vor­sit­zende nach sei­nem Vor­trag in an­er­ken­nen­den Wor­ten hören konn­te, war es ihm ge­lun­gen, ei­nige Ge­ge­ben­hei­ten aus dem Chor­le­ben tref­fend vor Au­gen zu führen. Wenn das so er­kannt wur­de, ist der (kar­ne­va­lis­ti­sche) Sinn des Lie­des er­füllt. Dem „Nar­ren“ hat’s ü­b­ri­gens große Freude und Spaß be­rei­tet.
Nach ei­ni­gen Stun­den ge­mein­sa­men Bei­sam­men­seins be­dankte sich Wolf­gang Beh­rendt bei al­len für diese schöne Zeit und natür­lich bei der Küche für das herr­li­che Grün­koh­les­sen und bei den net­ten Da­men der Be­wir­tung für die stets freund­li­che Auf­merk­sam­keit.
­Mit vie­len zu­frie­de­nen und an­er­ken­nen­den Wor­ten – vor al­lem auch der zahl­rei­chen för­dern­den Mit­glie­der un­se­rer MGV-Sän­ger­fa­mi­lie – konnte Wolf­gang Beh­rendt die­sen ge­lun­ge­nen Tag be­schließen.

» News-Standort in Karte anzeigen

Leserreporter: Klaus-Dieter Scheithauer
Rubrik: hörbar
Schlagworte: MGV von 1870 Obernkirchen e.V.


Bewerte diesen Artikel:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Es wurde noch kein Kommentar abgegeben.