Inhalt

Bewertung: 0,0
11.07.2014 07:31 Uhr
Views1.304 Views

... und abends in die Küßchen-Show

Ferrari Küßchen gastieren in Neustadt

Die Fer­rari-Küßchen prä­sen­tie­ren ihre er­folg­rei­che turbo-lente A-Cap­pella-Show

Müh­sam schlurft sie am Stock auf die Büh­ne, die stein­alt ge­wor­dene Rock-Di­va. Doch we­he, wenn sie los­ge­las­sen… Schon nach den ers­ten Tak­ten fliegt der Stock zur Sei­te, und die so gar nicht ein­ge­ros­te­ten Tanz­schritte be­wei­sen: Da glimmt im­mer noch das alte Feuer un­term er­grau­ten Po­ny.

­Diese und noch viele an­dere schil­lernde Fi­gu­ren schüt­teln die Fer­rari Küßchen in ih­rer turbo-len­ten A-Cap­pella-Show aus dem Är­mel. Fer­rari Küßchen: Das sind drei quietsch­bunte Da­men und zwei eben­sol­che Her­ren, die im Hand­streich die Bühne en­tern und – ja, ein­fach an­fan­gen zu sin­gen. Kaum zu glau­ben, dass all die Hits aus gut 100 Jah­ren Mu­sik­ge­schichte tatsäch­lich nur mit fünf Stim­men in­stru­men­tiert sind. Mit un­ver­wech­sel­ba­rem Charme und un­ge­ahn­ter Viel­falt be­geis­tern Fer­rari Küßchen in ih­rem neuen Pro­gramm „…und abends in die Küßchen-Show!“ im Nu ihr Pu­bli­kum.

Im­mer mit­ten­drin ist ein Sechs­ter da­bei: der Schalk. Bei der er­fri­schen­den Um­set­zung mu­si­ka­li­scher Vor­la­gen fängt bei Fer­rari Küßchen der Spaß erst an. Da wird das ur­sprüng­li­che Ma­te­rial durch den Fleischwolf ge­dreht und pi­kant ge­würzt zu ei­nem gänz­lich un­er­war­te­ten Gau­men-, par­don, Oh­ren­schmaus ver­edelt. Die ge­witz­ten Ar­ran­ge­ments ü­ber­ra­schen mit ih­rer ganz in­di­vi­du­el­len Hand­schrift ir­gendwo zwi­schen ge­nia­ler In­ter­pre­ta­tion und um­wer­fen­der Par­odie.

­Bei all dem Au­gen­zwin­kern ver­blüf­fen die fünf Voll­blut­vo­ka­lis­ten mit ei­ner be­ste­chen­den Prä­zi­sion. Mal pras­seln in hals­bre­che­ri­schem Tempo Wort­kas­ka­den her­nie­der, im nächs­ten Mo­ment schmei­chelt lieb­lichs­tes Ge­säu­sel in aus­ge­klü­gel­ten Klän­gen das an­spruchs­volle Ohr des Ken­ners. Fer­rari Küßchen stellt ein­drucks­voll un­ter Be­weis, dass auch „Klein­kunst­“ von „Kön­nen“ komm­t.

Das Auge ge­nießt eben­falls. Mit pfif­fi­gen Spiels­ze­nen ver­knüp­fen die Dar­stel­ler ihre mu­si­ka­li­schen Klein­ode ab­wechs­lungs­reich, wort­ge­wandt und poin­tiert – die fre­chen und der­ben, dann wie­der lei­sen und iro­ni­schen Mo­de­ra­tio­nen sor­gen für be­frei­tes La­chen. Im Handum­dre­hen ver­set­zen die fünf Büh­nen­pra­linées ihr Pu­bli­kum in eine aus­ge­las­sene Stim­mung. Die ge­ra­dezu fa­mi­liäre At­mo­s­phäre wirkt so, als kenne man sich schon seit Jah­ren.

Vom Weißwur­stäqua­tor bis an die Küs­ten fei­ert Fer­rari Küßchen mitt­ler­weile im drei­zehn­ten Jahr Er­folg auf Er­folg. Manch ein Gast gönnt sich eine zweite Vor­stel­lung, so viele De­tails gibt es in der sprit­zi­gen Büh­nens­how zu ent­de­cken. Wie etwa die char­mante Ver­wirrt­heit der al­tern­den Rock-Diva oder gar ihr He­xen­schuss. Wird sie wohl die Show un­be­scha­det ü­ber­ste­hen?

­Kar­ten für 19,- EUR für die Ver­an­stal­tung am 28.9.14 um 17 Uhr im Schloss Lan­des­trost (Neu­stadt) sind in der Vor­ver­kaufs­stelle (Markt­straße 34, Neu­stadt), im On­line-Shop ww­w.tkk-neu­stadt­.de und te­le­fo­nisch un­ter 05032-61799 er­hält­lich.

» News-Standort in Karte anzeigen

Leserreporter: Magnus Ronge
Rubrik: hörbar
Schlagworte: Ferrari Küßchen, Konzert, TKK Neustadt


Bewerte diesen Artikel:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Es wurde noch kein Kommentar abgegeben.