Inhalt

Bewertung: 0,0
05.07.2015 20:25 Uhr
Views3.590 Views
Eric inmitten einiger SMC Kollegen und Mütter

Eric inmitten einiger SMC Kollegen und Mütter

Platz 2 für Eric

Platz 2 für Eric

Alexander Platz 4, Korben auf 7

Alexander Platz 4, Korben auf 7

Unsere schnelle Fahrerin Angelina auf Platz 6

Unsere schnelle Fahrerin Angelina auf Platz 6

Bekleidungsvorschrifen gibt es auch für Kart Fahrer - hier Enrico und Dorian ganz vorbildlich bei ihrer Siegerehrung

Bekleidungsvorschrifen gibt es auch für Kart Fahrer - hier Enrico und Dorian ganz vorbildlich bei ihrer Siegerehrung

Auch TJ, Lucas und Remus freuen sich gleich auch lockere Kleidung so wie der Rest der Familien

Auch TJ, Lucas und Remus freuen sich gleich auch lockere Kleidung so wie der Rest der Familien

Unter dem Helm im Auto staut sich auch die Hitze

Unter dem Helm im Auto staut sich auch die Hitze

Diana betreut Sohn Niklas am Start

Diana betreut Sohn Niklas am Start

Bei der Siegerehrung durften schon die Hosenbeine wieder kürzer sein, aber im Auto beim Fahren musste die Hose lang sein

Bei der Siegerehrung durften schon die Hosenbeine wieder kürzer sein, aber im Auto beim Fahren musste die Hose lang sein

In der Sonne schwitzen, mit den Fahrern fiebern - SMC Kart-Fahrer in Obernkirchen

Heiß, schwül, nass, alles war Sonntag dabei

Wie wich­tig die Wet­ter­ver­hält­nisse im Mo­tor­sport schon bei den Kart- Fah­rern sind, konnte man Sonn­tag wie­der gut be­ob­ach­ten. Die drei Run­den auf der Stre­cke ent­wi­ckel­ten sich zu Hoch­leis­tungs­sport. Schwül und drü­ckend wa­ren die Tem­pe­ra­tu­ren den gan­zen Tag, ein lan­ger Over­all und der Helm sorg­ten für or­dent­li­che Schweiß­aus­brüche und rote Köp­fe. Kam dann noch der Son­nen­schein da­zu, war es fast nicht mehr aus­zu­hal­ten. Und die El­tern und Be­treuer fie­ber­ten Runde für Runde mit den Kin­dern mit, auch in der Hoff­nung, dass das an­gekün­digte Ge­wit­ter doch mög­lichst lange auf sich war­ten lässt. Trotz ei­ni­ger Py­lo­nen reichte es für Alex­an­der Schweer für Platz 4,­Kor­ben Hil­le­brands kam auf Platz 7 der neun K1 Fah­rer. Sehr gut un­ter­wegs war An­ge­lina Gi­rod aus der K2. Sie hatte wohl keine Pro­bleme mit dem Wet­ter; ein tol­ler 6. Platz von 18 Kin­dern mit Po­kalü­ber­gabe war ihr Lohn fürs Schwit­zen. Jo­nas Lemm, Ri­cardo Fah­sing und Timo Greth er­reich­ten Rang 10,15 und 18. Dann kam doch der erste kräf­tige Re­gen­guss des Ta­ges. Die K3 SMC-Fah­rer En­rico Fah­sing, Da­vid Mutschke und Do­rian Ro­se­mund wur­den 10., 13. und 17. der 18 Fah­rer. Lei­der war auch bei den ganz jun­gen K0 Kin­dern die Stre­cke im­mer noch ziem­lich nass. Eric Zar­bock hatte beim Trai­ning am Sams­tag auch schon Be­kannt­schaft mit Re­gen­fahr­ten ge­macht und schaffte es viel­leicht auch des­we­gen beim MC Schaum­burg auf das Sie­ger­po­dest und den tol­len 2. Platz. Bei der K4 war die Fahr­bahn wie­der ab­ge­trock­net und von den 16 Teil­neh­mern ka­men auf 9,12 und 13 Ti­mo­thy Grot­jo­hann, Lu­cas Mann und Re­mus-An­to­nius Krü­ger. Schluss­lich­ter des Ta­ges wa­ren die K5-Star­ter, weil diese teil­weise mor­gens noch beim KC Lu­the auf dem Flie­ger­horst Wunstorf einen Lauf zum ADAC Sla­lom Youngs­ter-Cup ge­fah­ren sind. Ni­klas Bo­gen und Mirco Te­ge­ler vom SMC hat­ten einen lan­gen Renn­tag abends hin­ter sich. Beim Kart-Sla­lom schaffte Ni­klas Platz 4 und erkämpfte sich da­mit auch einen Po­kal. Mirco wurde 8. der 11 Star­ter. Die­sen Platz hatte er auch schon im VW Up mor­gens, al­ler­dings wa­ren es dort 13 Fah­rer der Wer­tungs­klasse A. Ni­klas lan­dete dort auf dem 7. Rang. Beide einen Py­lo­nen­feh­ler, der sie gleich um ei­nige Ränge nach hin­ten warf.

» News-Standort in Karte anzeigen

Leserreporter: Regina Tegeler
Rubrik: atemlos
Schlagworte: ADAC Slalom Youngster Cup, Alexander Schweer, Angelina Girod, Eric Zarbock, Kart Slalom, Niklas Bogen, SMC Stadthäger Motor Club


Bewerte diesen Artikel:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Es wurde noch kein Kommentar abgegeben.