Inhalt

Bewertung: 0,0
05.02.2017 20:55 Uhr
Views894 Views

Nochmal zwei Punkte für Gelbblau Wunstorf II

Am Sonn­tag, den 05. Fe­bruar, ge­lang es der zwei­ten Mann­schaft des Sport­keg­ler-Ver­eins Wunstorf er­neut, zwei Punkte in der Be­zirks­klasse zu er­gat­tern. Das erste Spiel ge­gen den KSK Sa­turn Mis­burg II ver­lo­ren die Gelb­blauen je­doch haus­hoch. Axel Spod­zieja (685), Frie­del Baertz (647), Mi­chael Ban­nert (703) und An­dreas Hö­per (680) hat­ten ih­ren Geg­nern nichts ent­ge­gen zu set­zen und ver­lo­ren mit 2715 zu 2819 Holz. Doch wer dach­te, dass die Wunstor­fer nach die­ser 3:0-Nie­der­lage ge­nug vom Spiel­tag hat­ten, der hatte sich ge­irr­t.

­Neues Spiel, neues Glück, dach­ten sich Frie­del Baertz (661) und Mi­chael Ban­nert (698), die als erste ge­gen die SG Gras­dor­f/Lan­gen­ha­gen II auf die Bahn gin­gen. Tatsäch­lich nah­men sie ih­ren Ge­gen­spie­lern zu­sam­men 50 Holz ab. In der zwei­ten Kette brachte der Geg­ner stär­kere Spie­ler, doch Axel Spod­zieja (708) und An­dreas Hö­per (673) ließen sich da­von nicht be­ir­ren. Mit 2740 zu 2724 Holz ge­wan­nen die Wunstor­fer am En­de. Lei­der ging die Ein­zel­wer­tung un­ent­schie­den mit 18:18 Punk­ten aus. In sol­chen Fäl­len wird der Punkt der Mann­schaft mit dem bes­ten Er­geb­nis zu­teil – und das stammte aus Gras­dor­f/Lan­gen­ha­gen. Doch auch mit ei­nem 2:1-Sieg wa­ren die Wunstor­fer vollauf zu­frie­den. Zu­ver­sicht­lich se­hen sie nun dem 12. März ent­ge­gen, an dem sie in Burg­dorf an­tre­ten wer­den.

» News-Standort in Karte anzeigen

Leserreporter: SKV Wunstorf
Rubrik: atemlos
Schlagworte: Kegeln, Punktspiel, Sportkegler-Verein Wunstorf e.V.


Bewerte diesen Artikel:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Es wurde noch kein Kommentar abgegeben.