Inhalt

Bewertung: 0,0
03.09.2017 22:39 Uhr
Views2.760 Views
Die K0 Fahrer bei der Siegerehrung

Die K0 Fahrer bei der Siegerehrung

K1 Fahrer bei der Siegerehrung

K1 Fahrer bei der Siegerehrung

Ein strahlender Alexander auf Platz 2

Ein strahlender Alexander auf Platz 2

Wahre Teamkollegen

Wahre Teamkollegen

Echt? Platz 2???

Echt? Platz 2???

K3 Fahrer vom SMC

K3 Fahrer vom SMC

Auf der Strecke

Auf der Strecke

Sieger der K5 Remus und Lucas

Sieger der K5 Remus und Lucas

Fulminantes Saisonfinale im Kartslalom

Regen verhilft zum Klassensieg

Erst bei den letz­ten Star­tern des Ta­ges ge­lang den Stadt­hä­ger Fah­rern der Höhe­punkt. Die äl­tes­ten Ju­gend-Kartsla­lom Fah­rer (K5) wa­ren beim Lin­de­ner Mo­tor­rad- und Au­to­mo­bil-Club erst zum Schluss an der Rei­he. Nach­dem Re­mus-An­to­nius Krü­ger und kurz da­nach Lu­cas Mann vom Stadt­hä­ger Mo­tor Club e.V. im ADAC ihre drei Run­den ge­fah­ren wa­ren, setzte Re­gen ein. Alle an­de­ren Fah­rer fuh­ren dann auf nas­ser Fahr­bahn ihre Run­den. Wa­ren sonst in der Sai­son die Plätze fast iden­tisch, kam heute Be­we­gung in die Lis­te. Den Klas­sen­sieg konnte Re­mus-An­to­nius mit nach Hause neh­men. Lu­cas trennte von Platz 3 nur eine hun­derts­tel Se­kun­de. Als vier­ter der sie­ben Fah­rer war es sein bes­tes Er­geb­nis in 2017.
­Doch nicht nur in der K5 war es für die Stadt­hä­ger Fah­rer eine er­folg­rei­che Ver­an­stal­tung. Nicht nur, dass der SMC fast ein Drit­tel des ge­sam­ten Fah­rer­feld aus­mach­te; für drei Kin­der war dies auch ihr ers­ter Renn­lauf im Kartsla­lom. Ju­lian Elias Dehne schaffte bei den Jüngs­ten auch gleich auf Platz 2 von den sie­ben Fah­rern. Völ­lig er­staunt stand er mit Mut­ter Ste­fa­nie vor der Er­geb­nis­lis­te. Kor­ne­lius Bar­thel er­reichte Platz 5, da­hin­ter Alex­an­der Ma­ddox Flie­ger. Auch Ma­gnus De­bian Mutschke wagte sich an sei­nen ers­ten Start. Er kam auf Rang 7. Alle Kin­der der K0 be­ka­men von An­dreas Wag­ner vom LMAC auch einen Po­kal ü­ber­reicht.
E­rik Tietz (K1) schaffte es mit Platz 4 von 12 nicht auf das Sie­ger­po­dest. Eric Lam­me­ring kam auf Rang 9 und auch in die­ser Klasse hatte der SMC mit Chris Rädke einen Neu­ein­stei­ger. Er fuhr flotte Run­den, aber lei­der fie­len drei Py­lo­nen beim ers­ten Wer­tungs­lauf. Chris wurde 11., da­hin­ter kam Team­kol­lege Mo­ritz Sie­ver­s.
„Schön, dass Alex­an­der es zum Ende der Sai­son noch­mal auf einen vor­de­ren Platz ge­schafft hat“, freute sich Va­ter Joa­chim Schweer ü­ber Platz 2 von 9 K2-Teil­neh­mern. Und auch Alex­an­der sel­ber stand strah­lend mit Po­kal in der Hand auf dem Po­dest.
­Mit 13 Kin­dern war die K3 am meis­ten ver­tre­ten. Bes­ter SMC-Fah­rer war Si­las Fauth mit Rang 5, was auch das bis­her beste Er­geb­nis für ihn war. Jo­nas Lemm kam auf 7, An­ge­lina Gi­rod auf 9 und Con­nor Fanck auf Platz 12.
K4-Fah­rer Da­vid Mutschke und Do­rian Ro­se­mund wur­den 9. und 10. von 11 Fah­rern.
­Der Mit­tel­we­ser-Po­kal und die Mo­tor­sport Stadt­meis­ter­schaft Han­no­ver be­en­den da­mit ih­ren Ju­gend-Kartsla­lom für 2017. Im No­vem­ber wird die Sai­son-Sie­ger­eh­rung bei­der Meis­ter­schaf­ten dann in Stadt­ha­gen vom SMC aus­ge­rich­tet.

» News-Standort in Karte anzeigen

Leserreporter: Regina Tegeler
Rubrik: atemlos
Schlagworte: Alexander Schweer, Julian Elias Dehne, Kart Slalom, Remus-Antonius Krüger, SMC Stadthäger Motor Club e.V. im ADAC


Bewerte diesen Artikel:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Es wurde noch kein Kommentar abgegeben.