Inhalt

Bewertung: 0,0
06.09.2017 13:09 Uhr
Views36 Views
Korben mit der Nummer 6( Foto:K.Neuwirth)

Korben mit der Nummer 6( Foto:K.Neuwirth)

Auf der Strecke unterwegs (Foto:K. Neuwirth)

Auf der Strecke unterwegs (Foto:K. Neuwirth)

Konzentrierte Fahrt (Foto:K. Neuwirth)

Konzentrierte Fahrt (Foto:K. Neuwirth)

Fahrer in der Pause(Foto:K.Neuwirth)

Fahrer in der Pause(Foto:K.Neuwirth)

Korben Hillebrands (11) (Foto:K. Neuwirth)

Korben Hillebrands (11) (Foto:K. Neuwirth)

Ein 3.Platz für Korben (Foto:K. Neuwirth)

Ein 3.Platz für Korben (Foto:K. Neuwirth)

Regenwetter als Dauerbrenner der Saison

Kart-Rundstrecken-Saison mit Podestplatz beendet

Das R im REC könnte auch für Re­gen ste­hen, denn es gab in der Sai­son 2017 nicht einen ein­zi­gen durch­ge­hend tro­ckenen Renn­tag. In Faß­berg en­dete der Rund­stre­cken-Ein­stei­ger-Cup (REC) für Kor­ben Hil­le­brands vom Stadt­hä­ger Mo­tor Club e.V. im ADAC wie­der mit ei­nem Po­dest­platz.
Auch dies­mal war es ein drit­ter Platz, der schon fast für ihn in die­sem Jahr abon­niert war. Von sie­ben Ver­an­stal­tun­gen hat er vier auf dem drit­ten Platz ab­ge­schlos­sen
­Kor­ben (11) konnte auf der ab­trock­nen­den Fahr­bahn sein gan­zes fah­re­ri­sches Kön­nen aus­spie­len und ei­nige der fa­vo­ri­sier­ten Fah­rer hin­ter sich hal­ten. Ihm liegt das feuchte Wet­ter: im Re­gen­ren­nen im Mai die­ses Jah­res siegte er sou­ver­än in sei­ner Al­ter­sklas­se. Am ver­gan­ge­nen Sonn­abend, an dem der REC wie­der im Rah­men des Nord­deut­schen ADAC Kart-Cups (NAKC) star­te­te, führte er so­gar zeit­weise das ganze Feld mit elf Teil­neh­mern an – als kleins­ter Fah­rer der 10- bis 15jäh­ri­gen.
Zu den Ren­nen ka­men seit Sep­tem­ber letz­ten Jah­res drei Trai­nings­ver­an­stal­tun­gen, in de­nen die Ju­gend­li­chen sehr gut auf die An­for­de­run­gen von Rund­stre­cken­ren­nen vor­be­rei­tet wur­den. Trotz al­ler Trä­nen, die es um ver­lo­rene Plätze und un­faire Schub­ser gab, trotz al­ler ernst­haf­ten Kon­kur­renz auf dem As­phalt, die so­gar den äl­te­ren Kart-Fah­rern Re­spekt ab­nötig­te, setz­ten sich die jun­gen Renn­fah­rer, dar­un­ter ein Mäd­chen, zwi­schen den Renn­läu­fen zu­ein­an­der und tausch­ten sich auch ü­ber pri­vate Be­lange aus. Viele lern­ten, die Tech­nik ih­res Karts bes­ser zu ver­ste­hen und den schrau­ben­den Vätern das Fahr­ver­hal­ten des Karts zu be­schrei­ben. Die Väter wie­derum lern­ten, das Kart bes­ser auf die An­for­de­run­gen der Stre­cke ein­zu­stel­len. Nur ge­mein­sam konnte ein mög­lichst idea­les Kart für jede Stre­cke in­di­vi­du­ell „­ge­schraub­t“ wer­den.
(­Fo­tos von Kers­tin Neu­wir­th)

» News-Standort in Karte anzeigen

Leserreporter: Regina Tegeler
Rubrik: atemlos
Schlagworte: ADAC REC Rundstrecken Einsteiger Cup Kart, Korben Hillebrands, SMC Stadthäger Motor Club e.V. im ADAC


Bewerte diesen Artikel:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Es wurde noch kein Kommentar abgegeben.