Inhalt

Bewertung: 0,0
08.04.2018 21:36 Uhr
Views353 Views
Streckenbegehung der K!

Streckenbegehung der K!

Gleich geht es los für Nevio

Gleich geht es los für Nevio

Eine letzte Stärkung für Kornelius

Eine letzte Stärkung für Kornelius

Die Runden der Fahrer werden beobachtet

Die Runden der Fahrer werden beobachtet

Passt es ???

Passt es ???

In der Motorsport Arena für die Allerkleinsten

In der Motorsport Arena für die Allerkleinsten

Die Rennstrecke für die Kleinen unmotorisierten

Die Rennstrecke für die Kleinen unmotorisierten

Siegerehrung K1

Siegerehrung K1

Nevio von der K1

Nevio von der K1

Erik kurz vor dem Start

Erik kurz vor dem Start

Siegerehrung der K2

Siegerehrung der K2

Timo bei der Siegerehrung K3

Timo bei der Siegerehrung K3

Vater Jens schaut Sohn Chris hinterher

Vater Jens schaut Sohn Chris hinterher

SMC-Fahrer gleich wieder erfolgreich im Jugend-Kartslalom unterwegs

Mit Spannung erwartete Saison startet endlich in Oschersleben

Nach­dem der erste Ju­gend-Kartsla­lom 2018 in Gif­horn wet­ter­be­dingt ab­ge­sagt wur­de, wuchs die Freude auf den Kampf um Po­kale fast ins Un­er­mess­li­che. Die „al­ten Ha­sen“ des Stadt­hä­ger Mo­tor Clubs e.V. im ADAC freu­ten sich, dass es end­lich wie­der los­ge­hen sollte und die Neu­linge wa­ren ner­vös, weil sie noch nicht wuss­ten, wie ein Ren­nen ab­läuft. Außer dem Kartsla­lom wurde am Sonn­tag in der Mo­tor­sport Arena noch viel mehr für Au­ge, Herz und Ohr ge­bo­ten: es war 5. Arena Au­to­früh­ling und Tag des Mo­tor­sports des ADAC Nie­der­sach­sen/Sach­sen-An­halt. Aber die Kart­fah­rer woll­ten ei­gent­lich nur eins, näm­lich ihre Kar­trun­den dre­hen. Doch aus un­er­klär­li­chen Grün­den ver­zö­gerte sich der Start der jüngs­ten Fah­rer schon um fast 2 Stun­den. Bei Ne­vio Ilias Schulz und sei­ner Mut­ter wuchs da­mit auch die Ner­vo­sität vor dem ers­ten Start sei­nes Le­bens. Doch ir­gend­wann war es end­lich so­weit und es wur­den die Probe­runde und die bei­den Wer­tungs­läufe ge­fah­ren. Kor­ne­lius Bar­thel, der die zweite Sai­son fährt, stieg auch er­war­tungs­voll ins Kart. Nico Greth, mit vier Jah­ren Fah­rer­fah­rung schon ein klei­ner Profi in der K1, war ru­hi­ger und be­ob­ach­tete die Run­den sei­ner Ver­eins­kol­le­gen. Bei 23 Star­tern in der K1 kam er auf Platz 8. Ein gu­tes Er­geb­nis, aber er sel­ber är­gerte sich doch sehr ü­ber die Py­lo­nen, die in der Bre­zel ge­fal­len wa­ren. Kor­ne­lius Bar­thel wurde 15. und Ne­vio Ilias Schulz 19. Alle Kin­der strahl­ten bei der Sie­ger­eh­rung, denn je­der be­kam vom Aus­rich­ter MSC Oschers­le­ben einen Po­kal ü­ber­reicht.

­So­gar 29 Teil­neh­mer wa­ren es in der K2. Erik Tietz machte gleich dort wei­ter, wo er 2017 auf­gehört hat­te: bei sei­nem Hobby Po­kale sam­meln. Platz 6 ist in dem un­er­war­tet großen Star­ter­feld ein tol­ler Er­folg. Auch Ver­eins­kol­lege Chris Rädke hat mit Platz 14 im zwei­ten Ren­nen sei­ner Renn­fahr­er­lauf­bahn mit nur ei­nem Py­lo­nen­feh­ler sehr gute Leis­tung ge­zeigt.

Nur Timo Greth ging von den K3 Fah­rern vom SMC noch an den Start. Mit Platz 10 von 20 Fah­rern sei­ner Klasse und feh­ler­freien Run­den war es ein schö­nes Ende nach ei­nem lan­gen Tag für die Fa­mi­lie Greth. Sport­lei­ter Olaf Te­ge­ler, der auch das gute Wet­ter zu ei­nem Be­such nutz­te, war mit den Er­geb­nis­sen sei­ner Ver­eins­kin­der sehr zu­frie­den. „Je­des Ren­nen ist auch Trai­ning, auch wenn es mal nicht so gut läuft. Aber wenn dann die Er­geb­nis­lis­ten so aus­se­hen wie heute für dem SMC und die Sonne auch so strahlt, dann ist es fast per­fek­t“, freute Te­ge­ler sich.

» News-Standort in Karte anzeigen

Leserreporter: Regina Tegeler
Rubrik: atemlos
Schlagworte: Erik Tietz, Kartslalom, Nico Greth, SMC Stadthäger Motor Club e.V. im ADAC, Timo Greth


Bewerte diesen Artikel:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Es wurde noch kein Kommentar abgegeben.