Inhalt

Bewertung: 0,0
10.06.2018 22:02 Uhr
Views58 Views
Streckenbegehung der K1

Streckenbegehung der K1

Die Jüngsten bekommen Erklärungen für die Regenfahrt von Trainer Olaf

Die Jüngsten bekommen Erklärungen für die Regenfahrt von Trainer Olaf

Ein toller 2.Platz für Eric

Ein toller 2.Platz für Eric

Erik, Chris und Eric vom SMC in rot

Erik, Chris und Eric vom SMC in rot

Ein Iglu gegen das nasse Wetter

Ein Iglu gegen das nasse Wetter

Die SMC-Kinder der K1 und K1E mit Nico auf Platz 2, Marie auf Platz 1 und Sally auf Platz 2

Die SMC-Kinder der K1 und K1E mit Nico auf Platz 2, Marie auf Platz 1 und Sally auf Platz 2

Timo bei der Siegerehrung K3

Timo bei der Siegerehrung K3

Silas konzentriert sich auf seinen Start

Silas konzentriert sich auf seinen Start

Remus aus der K5

Remus aus der K5

Trotz Regen vier Plätze auf dem „Stockerl“

K1-Kartfahrer kämpfen mit der Regenfront

Für man­che war der Re­gen­wurm drin, an­dere konn­ten da­von pro­fi­tie­ren. Eric Lam­me­ring gehört zu de­nen, die sich ü­ber den ein­set­zen­den Dau­er­re­gen ge­freut ha­ben. In Stadt­ha­gen reg­nete es am Sonn­tag­mor­gen schon seit Stun­den, aber beim Kartsla­lom vom CMW Wunstorf konn­ten die frühen Star­ter der K2 noch tro­cken fah­ren. Doch dann schlug das Wet­ter um und so­fort war die Stre­cke wie mit Seife be­schmiert. Da nicht während ei­ner Klasse von Slicks auf Re­gen­rei­fen ge­wech­selt wer­den darf, wur­den die Run­den­zei­ten zum Ende der zwei­ten Wer­tungs­srunde we­sent­lich län­ger. Eric Lam­me­ring vom Stadt­hä­ger Mo­tor Club e.V. im ADAC durfte dann bei der Sie­ger­eh­rung Platz 2 ein­neh­men und freute sich sehr ü­ber das Er­geb­nis. „So hat sich das Frie­ren und die Nässe hier we­nigs­tens ge­lohnt“, sagte Mut­ter Anke un­ter ih­rem Re­gen­schirm. Nach den heißen Tem­pe­ra­tu­ren wa­ren die we­nigs­ten El­tern auf das un­freund­li­che Wet­ter von heute ein­ge­stellt. Erik Tietz und Chris Räd­ke, eben­falls K2, wur­den 15. und 19. von 20 Kin­dern.
In der K1 wa­ren ein Drit­tel der Teil­neh­mer die Fah­rer vom Stadt­hä­ger Club. Auch hier gab es wie­der einen 2.­Platz für Nico Greth. Er kam gut mit der nas­sen Fahr­bahn und der später schon fast tro­ckenen klar und konnte feh­ler­frei al­les be­werk­stel­li­gen. Mo­ritz Sie­vers war mit Rang 4 knapp am Po­dest vor­bei, aber auch sehr flott un­ter­wegs. Dann reih­ten sich die SMC-Kin­der im­mer paar­weise in die Liste der 28 Teil­neh­mer: Alex­an­der Ma­ddox Flie­ger (16), Lenn Dre­wes (17), Ma­gnus De­bian Mutschke (22), Ne­vio Ilias Schulz (23), Kor­ne­lius Bar­thel (27) und Mar­lon Harms (28). Für die K1 und die mit­fahr­wende K1E wurde das Kart mal wie­der mit Re­gen­rei­fen aus­ge­stat­tet. Ma­rie Sie­vers und Sally Rädke wa­ren wie­der al­lein als Jüngste (K1E) am Start. Dies­mal war Ma­rie die Sie­ge­rin der Klas­se. Ihr Po­kal kam zwar aus Ver­se­hen erst nach der of­fi­zi­el­len Sie­ger­eh­rung, aber natür­lich war sie auch dann noch glück­lich ü­ber die Tro­phäe.
­Zur K3 wur­den dann wie­der Slicks auf­ge­zo­gen und auch die rest­li­chen Klas­sen konn­ten tro­cken durch­fah­ren. Timo Greth (K3) wurde 9. von 16, Si­las Fauth (K4) 8. von 13 und Re­mus-An­to­nius Krü­ger 7. von 8 Kart­fah­rern.

» News-Standort in Karte anzeigen

Leserreporter: Regina Tegeler
Rubrik: atemlos
Schlagworte: ADAC, Eric Lammering, Kartslalom, Marie Sievers, Nico Greth, Sally Rädke, SMC Stadthäger Motor Club e.V. im ADAC


Bewerte diesen Artikel:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Es wurde noch kein Kommentar abgegeben.