Inhalt

Bewertung: 0,0
19.08.2018 21:54 Uhr
Views101 Views
Freuten sich über ihre Leistung und hatten viel Spaß beim Sportkegel-Cup (v.l.n.r.): Patrick Schadewitz, Steffen Baertz, Markus Stehr, Daniel Theis, Jan Brauer, Michael Bannert, Axel Spodzieja und Friedel Baertz.

Freuten sich über ihre Leistung und hatten viel Spaß beim Sportkegel-Cup (v.l.n.r.): Patrick Schadewitz, Steffen Baertz, Markus Stehr, Daniel Theis, Jan Brauer, Michael Bannert, Axel Spodzieja und Friedel Baertz.

Wunstorfer Sportkegler spielen die Konkurrenz in Grund und Boden

Zum Auf­takt der Ke­gel­sai­son 2018/2019 nah­men zwei Mann­schaf­ten des Sport­keg­ler-Ver­eins Wunstorf am Han­no­ver 96 Sport­ke­gel-Cup teil. Der Cup wurde zum ers­ten Mal von der 96er Ke­gel­sparte auf ih­ren Heim­bah­nen in Lan­gen­ha­gen aus­ge­rich­tet. Aus ganz Nord­deutsch­land reis­ten an zwei Wo­chen­en­den Boh­le­keg­ler an, die in un­ter­schied­li­chen Klas­sen ge­gen­ein­an­der an­tra­ten. Die Klas­sen­zu­gehö­rig­keit rich­tete sich nach den Punkt­spiel­li­gen Be­zirk, Ver­band und Bun­des­li­ga. Auf je­der der vier Bah­nen wa­ren 15 Wurf im Links­an­satz und 15 Wurf im Rechts­an­satz zu spie­len.

­Die Wunstor­fer tra­ten mit zwei Mann­schaf­ten am Sams­tag, den 18. Au­gust, in der Be­zirks­wer­tung an. Sie hat­ten den von wei­ter her an­ge­reis­ten Keg­lern ge­genü­ber in­so­fern einen Vor­teil, als dass sie die Bah­nen und ihre Tü­cken be­reits kann­ten. Wie gut sie sich daran er­in­ner­ten und wie gut sie da­mit um­ge­hen konn­ten, be­wie­sen Da­niel Theis, Mar­kus Stehr, Stef­fen Baertz und Pa­trick Scha­de­witz am ein­drucks­volls­ten: Die vier er­ziel­ten zu­sam­men 3674 Holz – und da­mit im Schnitt auf ih­ren je 120 Wurf 70 Holz ü­ber Schnitt sie­ben. Diese Leis­tung war nicht nur für sich ge­nom­men her­aus­ra­gend, son­dern auch im Ver­gleich mit den an­de­ren Be­zirks­mann­schaf­ten. Die zweit­beste Mann­schaft brachte es auf we­ni­ger als 3600 Holz, so­dass die Wunstor­fer mit ü­ber 80 Holz Vor­sprung ein­deu­tig sieg­ten. Mit die­sem Er­geb­nis kön­nen sie sich durch­aus mit in höhe­ren Li­gen spie­len­den Mann­schaf­ten ver­glei­chen.

­Doch auch Mi­chael Ban­nert, Axel Spod­zie­ja, Jan Brauer und Frie­del Baertz zeig­ten, dass die neue Sai­son be­gin­nen kann. Sie ka­men auf 3353 Holz und er­reich­ten da­mit Platz 11 punkt­gleich mit ei­ner Han­no­ve­ra­ner Mann­schaft, die je­doch vor­ge­legt hat­te. Das beste Wunstor­fer Er­geb­nis spielte Mar­kus Stehr mit 938 Holz, d.h. im Schnitt fast 100 Ach­ten und 20 Sie­be­nen. Das ei­gent­lich beste Bah­n­er­geb­nis ge­lang Pa­trick Scha­de­witz, der sich auf sei­ner letz­ten Bahn eine Pumpe er­laubte und trotz­dem Schnitt 8 spiel­te. Nach die­sem ge­lun­ge­nen Auf­takt freuen sich die Wun­tor­fer Sport­keg­ler auf die kom­mende Sai­son, die viel­ver­spre­chend be­gon­nen hat.

Ingesamt 1 Mal überarbeitet, zuletzt am 19.08.2018 um 21:58 Uhr.

» News-Standort in Karte anzeigen

Leserreporter: SKV Wunstorf
Rubrik: atemlos
Schlagworte: Kegeln, Sportkegeln, Sportkegler-Verein Wunstorf e.V.


Bewerte diesen Artikel:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Es wurde noch kein Kommentar abgegeben.