Inhalt

Bewertung: 0,0
13.02.2019 10:02 Uhr
Views242 Views
Gerrit Lösch stellt die revidierte Neue-Welt-Übersetzung vor (Foto: JZ)

Gerrit Lösch stellt die revidierte Neue-Welt-Übersetzung vor (Foto: JZ)

Bibel in moderner Sprache

Überarbeitete Übersetzung in Deutsch veröffentlicht

Am 2. Fe­bruar 2019 war es end­lich so­weit: Nach gut 5-jäh­ri­ger Ü­ber­set­zungs­ar­beit wurde die re­vi­dierte Neue-Welt-Ü­ber­set­zung in Deutsch her­aus­ge­ge­ben. Das war An­lass für eine be­son­dere Ver­an­stal­tung im Zweig­büro Zen­tral­eu­ropa von Je­ho­vas Zeu­gen in Sel­ters (Tau­nus). Per In­ter­net­stream wurde das Pro­gramm in alle deutsch­spra­chi­gen Ver­samm­lun­gen (Ge­mein­den) in Deutsch­land, Liech­ten­stein, Lu­xem­burg, Ös­ter­reich und der Schweiz ü­ber­tra­gen. So ver­folg­ten ins­ge­samt 171.540 Per­so­nen die­ses be­son­dere Er­eig­nis. Ger­rit Lösch, Mit­glied der lei­ten­den Kör­per­schaft, des obers­ten geist­li­chen Gre­mi­ums von Je­ho­vas Zeu­gen, stellte die neue Bi­belü­ber­set­zung der Öf­fent­lich­keit vor­.

Warum eine sol­che Re­vi­sion? Je­der soll eine Bi­bel in sei­ner Mut­ter­spra­che le­sen kön­nen. Das ist be­reits seit mehr als hun­dert Jah­ren ein Haupt­an­lie­gen von Je­ho­vas Zeu­gen. Wie die Ge­sell­schaft ist auch die Spra­che ei­nem stän­di­gen Wan­del un­ter­wor­fen. Ziel war es des­halb, eine Ü­ber­set­zung be­reit­zu­stel­len, die sich ei­ner­seits treu an den Ur­text hält, aber auch klar ver­ständ­lich und leicht zu le­sen ist. Berück­sich­tigt da­bei wur­den neueste wis­sen­schaft­li­che Er­kennt­nisse im Ver­ständ­nis der bib­li­schen Ur­spra­chen. For­schun­gen ha­ben außer­dem er­ge­ben, dass der Got­tes­name an sechs wei­te­ren Stel­len im Text der Bi­bel ste­hen sollte – auch dem wurde Rech­nung ge­tra­gen.

­Ger­rit Lösch: „­Die Bi­bel ist heute wich­ti­ger denn je. Es ist die Bot­schaft Got­tes an uns Men­schen. Des­halb sollte sie auch best­mög­lich zu ver­ste­hen sein. Durch die re­vi­dierte Ü­ber­set­zung kön­nen wir Got­tes Wort noch bes­ser auf uns wir­ken las­sen.“

Je­der kann sich per­sön­lich einen Ein­druck von der Neuen-Welt-Ü­ber­set­zung ver­schaf­fen. Je­ho­vas Zeu­gen stel­len diese Bi­bel kos­ten­frei zur Ver­fü­gung. Er­hält­lich ist sie als ge­druckte Aus­ga­be, als App oder on­line auf jw.org – ne­ben Deutsch noch in 178 wei­te­ren Spra­chen.

» News-Standort in Karte anzeigen

Leserreporter: Andreas Brungart
Rubrik: hautnah
Schlagworte: Bibel, Jehovas Zeugen, Obernkirchen


Bewerte diesen Artikel:
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Es wurde noch kein Kommentar abgegeben.